Natrium

Dieser Mineralstoff ist maßgeblich an der Regulierung des Wasser- und Säure-Basen-Haushalts im Körper beteiligt. Er hat z. B. Einfluss auf die Regulierung des Blutdrucks. Bestimmte Personengruppen sollten jedoch nicht zu viel Natrium zu sich nehmen, dazu gehören Bluthochdruckpatienten, Schwangere und Säuglinge. Da dem Körper bereits mit der Nahrung eine gewisse Menge Natrium durch Kochsalz zugeführt wird, ist ein natriumarmes Mineralwasser für diese Personen eher empfehlenswert.

RhönSprudel. Der Genuss reiner Natur - aus den Tiefen des Biosphärenreservats.