Leitungswasser

Leitungswasser wird in Deutschland zu etwa zwei Dritteln aus Grundwasser und zu einem Drittel aus Oberflächenwasser - also Seen, Talsperren und dem Uferfiltrat von Flüssen - gewonnen. Da es bakteriologisch und hygienisch einwandfrei sein muss, wird es meist chemisch und mechanisch aufbereitet. Eine ursprüngliche Reinheit wird hierbei nicht gefordert, dennoch existieren genaue Vorschriften, die in der Trinkwasserverordnung festgelegt sind.

RhönSprudel. Der Genuss reiner Natur - aus den Tiefen des Biosphärenreservats.