Kohlenstoffdioxid

Dieses ungiftige, geruch- und farblose sowie nicht brennbare Gas ist zu ca. 0,04% natürlicher Bestandteil der Erdatmosphäre. Es wird meist Kohlendioxid genannt, seine chemische Formel ist CO2.
Bei der Photosynthese wird es in Pflanzen mit Hilfe der Sonnenenergie in energiereiche Kohlenhydrate überführt, wobei Sauerstoff frei wird. Tierischen Organismen nehmen diese energieliefernden Kohlenhydrate auf – dabei werden sie unter anderem auch zu CO2 abgebaut. Über die Atmung gelangt das CO2 dann an die Außenluft. Über Gesteinsschichten, die natürlicherweise Kohlendioxid enthalten, gelangt es auch ins Mineralwasser. Dort bildet zusammen mit Wasser (H2O) dann die beliebte Kohlensäure (H2CO3).

RhönSprudel. Der Genuss reiner Natur - aus den Tiefen des Biosphärenreservats.