Bioverfügbarkeit

Man spricht z. B. bei Mineralwasser von einer hohen Bioverfügbarkeit, weil die in gelöster Form enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente nicht erst durch die Verdauung freigesetzt werden müssen, sondern direkt ins Blut aufgenommen aufgenommen werden können und somit dem Organismus schnell zur Verfügung stehen.

RhönSprudel. Der Genuss reiner Natur - aus den Tiefen des Biosphärenreservats.