19.09.2015 | Aktionen/Termine

„Rhön-Super-Cup“ in der Region fest etabliert – Laufserie 2015 beendet

Mit dem 19. Salzberg-Lauf in Steinbach ging am vergangenen Wochenende die erfolgreiche Laufserie des „Rhön-Super-Cup“ 2015 zu Ende. Rund 5 500 Starter nahmen an den insgesamt zwölf Laufveranstaltungen teil. „Diese Zahl ist erneut ein klarer Erfolg“, hob Martin Gärtner, Projektmanager Messen/Events/Sponsoring beim MineralBrunnen RhönSprudel, hervor. Vor mehr als 20 Jahren war der „Rhön-Super-Cup“ vom MineralBrunnen RhönSprudel ins Leben gerufen worden, der heute der Hauptsponsor der Veranstaltung in Kooperation mit der Sparkasse Fulda und weiteren Sponsoren ist.

Die Anzahl der Läufer sei vor allem vor dem Hintergrund der stetig steigenden Freizeitangebote als hoch einzuschätzen, sagte Gärtner. „Wir erreichen mit dem ,Rhön-Super-Cup‘ sehr viele Kinder, Jugendliche und junge Familien. Der ,Rhön-Super-Cup‘ hat sich in der Region derart etabliert, dass er aus ihr gar nicht mehr wegzudenken ist. Mit den Sportveranstaltungen des ,Rhön-Super-Cup‘ setzen wir uns dafür ein, die einzigartige Naturlandschaft der Rhön – unsere Heimat – aktiv zu erleben.“

Der „Rhön-Super-Cup“ sei eine Laufveranstaltung, die Profiläufer und Hobbyläufer gleichermaßen vereint, betonte der Vorsitzende des „Rhön-Super-Cup“ e.V., Walter Heinemann (SV Hünfeld). Die erfolgreiche Laufserie könne sich hessenweit sehen lassen, denn sie habe sich in den zurückliegenden Jahren einen Namen gemacht. „Bei uns gibt es eine sehr professionelle Organisation und eine Auswertung mit modernster Technik. Hinzu kommen sehr attraktive Preise und Pokale. Das alles könnten wir natürlich nie aus eigener Kraft aufbringen – deshalb sind wir unseren Sponsoren überaus dankbar.“ Neben RhönSprudel und der Sparkasse Fulda unterstützen den „Rhön-Super-Cup“ weitere Unternehmen aus der Region. Auch der Landkreis Fulda und die Kommunen, in denen die einzelnen Läufe stattfinden, tragen zum großen Erfolg bei.

In Steinbach gingen am Wochenende 380 Läufer an den Start. Das zahlenmäßig stärkste Team stellte der TLV Lauftreff Eichenzell mit 21 Startern. Im Vergleich zum letzten Jahr, wo es einen Wolkenbruch mit Gewitter gegeben hatte, war das Wetter diesmal nahezu ideal. Lediglich die Nordic Walker starteten bei leichtem Regen. Punkt 13.30 Uhr erfolgte der Startschuss für die 11,2 und die fünf Kilometer langen Strecken rund um Steinbach. Die Jüngsten hatten vorher beim Bambini-Lauf eine Runde um den Sportplatz gedreht.

Die kommenden Laufveranstaltungen des „Rhön-Super-Cup“ starten am 9. April 2016 in Bimbach. Weitere Stationen sind Motten (23. April), Fulda (30. April), Gersfeld (7. Mai) und Eichenzell (3. Juni). Weiter geht es dann in Hünfeld (11. Juni), Mackenzell (27. Juni), Marbach (10. Juli), Hauswurz (16. Juli), Dammersbach (31. Juli) und Poppenhausen (3. September). Das Finale des „Rhön-Super-Cup“ 2016 ist für den 17. September in Steinbach vorgesehen.

Alle Ergebnisse des „Rhön-Super-Cup“ 2015 finden Sie detailliert im Internet unter www.rhoen-super-cup.de.

DOWNLOADS

Pressebild Rhön-Super-Cup - Läufer Druck (300dpi; CMYK; 377 KB)
Pressebild Rhön-Super-Cup - Bambinilauf Druck (300dpi; CMYK; 404 KB)
Pressebild Rhön-Super-Cup - Siegerehrung Nachwuchs Druck (300dpi; CMYK; 335 KB)
Pressebild Rhön-Super-Cup - Siegerehrung Erwachsene Druck (300dpi; CMYK; 333 KB)
RhönSprudel. Der Genuss reiner Natur - aus den Tiefen des Biosphärenreservats.