Genießer-Tipp des Monats

Rhönerweideschaf-Karree mit Herzoginkartoffeln und Bohnenbündelchen

Zutaten:

Herzogin-Kartoffeln
250 g mehlig-kochende Kartoffeln
1 Eigelb
Prise Salz
Etwas Muskat
Butterflocken
Etwas Sahne

Rhönerweideschaf-Karree
1 Karree (für ca. 2 Personen)
Backofengeeignete Pfanne

Bohnenbündelchen
Speckscheiben
Bohnen
Salz
Pfeffer
Muskat
Bohnenkraut

Zubereitung:

Kartoffeln mit Schale kochen, dann Pellen und stampfen. Eigelb, Salz, Muskat und Butterflocken unter mischen und anschließend die Masse in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen. Nun kleine kreisförmige Häufchen auf ein Backblech spritzen und alles mit Sahne betreufeln und gold-gelb bei 180° Grad backen.

Fettschicht vom Karree entfernen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Knoblauch, Rosmarin und Öl in einer Pfanne von allen Seiten anbraten.
Dann bei 180° Grad mit der Pfanne im Backofen ca. 10 Minuten garen. Anschließend das Karree in der Pfanne abdecken und 5 Minuten ruhen lassen, dass sich der Fleischsaft bindet.
In den entstandenen Bratensatz 1-2 Stückchen Butter geben und damit das Fleisch beträufeln.

Bohnen putzen und im kochenden Wasser blanchieren. Nun die Bohnen würzen. 5-6 Bohnen auf eine Speckscheibe legen und einrollen. In einer Pfanne von allen Seiten gut anbraten.

 

Rezept und Bild sind im Rahmen der Genussakademie mit dem Rhöner Charme entstanden.

 

Für den schön gedeckten Tisch

Zum Produkt

Der ideale Begleiter zum Wein

mehr dazu
RhönSprudel. Der Genuss reiner Natur - aus den Tiefen des Biosphärenreservats.