Glossar

Hier in unserem RhönSprudel Glossar finden Sie alle relevanten Begriffe rund um unsere Produkte wie Mineralwasser, Schorlen etc. erklärt. 

Suchen Sie einen Begriff, der noch nicht aufgeführt wird? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info-rs@rhoensprudel.de und wir ergänzen unser Lexikon gerne für Sie.

Kohlenstoffdioxid

Dieses ungiftige, geruch- und farblose sowie nicht brennbare Gas ist zu ca. 0,04% natürlicher Bestandteil der Erdatmosphäre. Es wird meist Kohlendioxid genannt, seine chemische Formel ist CO2.
Bei der Photosynthese wird es in Pflanzen mit Hilfe der Sonnenenergie in energiereiche Kohlenhydrate überführt, wobei Sauerstoff frei wird. Tierischen Organismen nehmen diese energieliefernden Kohlenhydrate auf – dabei werden sie unter anderem auch zu CO2 abgebaut. Über die Atmung gelangt das CO2 dann an die Außenluft. Über Gesteinsschichten, die natürlicherweise Kohlendioxid enthalten, gelangt es auch ins Mineralwasser. Dort bildet zusammen mit Wasser (H2O) dann die beliebte Kohlensäure (H2CO3).

Kohlensäure

Kohlensäure wirkt erfrischend, belebend, macht die Geschmacksnerven empfänglicher. Zudem hat sie leicht konservierende Wirkung und hält Mineralwasser frisch. Bei Mineralwässern unterscheidet man die Sorten mit verschiedenen Kohlensäuregehalten: klassischer Sprudel (unser RhönSprudel Original) mit mehr als 5,5 Gramm pro Liter, kohlensäurereduziertes Mineralwasser (unser RhönSprudel Medium) mit 4 bis 5,5 Gramm pro Liter und kohlensäurefreies Mineralwasser (unser RhönSprudel Naturell) mit weniger als 1 Gramm pro Liter. RhönSprudel bietet ebenfalls ein Mineralwasser, dass beim Kohlensäuregehalt zwischen Medium und Naturell liegt: RhönSprudel Sanft.

Konservierungsstoffe

Auch Konservierungsmittel genannt, sind Stoffe, die insbesondere der Verlängerung der Haltbarkeit von Lebensmitteln dienen, indem sie die Mikroorganismen in ihrem Wachstum hemmen und somit vor Verderb schützen. Die meisten dieser Lebensmittelzusatzstoffe unterliegen bezüglich ihrer Verwendung und der eingesetzten Menge einer Einschränkung. Durch bestimmte Herstellungsverfahren können wir bei RhönSprudel auf den Einsatz sämtlicher Konservierungsstoffe verzichten und so den Genuss reiner Natur bewahren.

RhönSprudel. Der Genuss reiner Natur - aus den Tiefen des Biosphärenreservats.