AUSGEZEICHNET! Qualitätssiegel für das Projekt „RHÖNER BIRKWILD“

Seit ca. 40 Jahren engagiert sich die Wildland-Stiftung Bayern in der Rhön für den Erhalt der hoch sensiblen und vom Aussterben bedrohten Hühnerart — dem Birkwild. RhönSprudel unterstützt dieses Projekt der Wildlandstiftung um die Artenvielfalt im Biosphärenreservat zu erhalten. Am 3. September 2015 wurde die Wildland-Stiftung mit dem Qualitätssiegel der UN-Dekade Biologische Vielfalt für das Projekt „Birkwild in der Rhön – Flaggschiff der Biodiversität eines Landschaftsjuwels“ ausgezeichnet. Umweltministerin Ulrike Scharf betonte bei der Verleihung, es sei eine Auszeichnugnn für die ganze Region.

JEDES BIRKHUHN ZÄHLT!

Das Birkwild gehört zur Art der Raufußhühner und kommt deutschlandweit außerhalb der Alpen nur in drei Regionen vor: der Lüneburger Heide, im Grenzgebiet zu Tschechien und in unserer Rhön. Das seltene Birkhuhn ist die am intensivsten und längsten beobachtete Tierart im Biosphärenreservat Rhön. Die Beobachtung läuft bereits seit 1963 in der Form einer jährlichen Zählung.

WOHLFÜHLEN WIRD HIER GROSS GESCHRIEBEN!

Damit ein Birkhuhn sich wohl fühlt und überleben kann, ist die Erhaltung der Lebensraumstrukturen besonders wichtig. Daher stehen die Maßnahmen der Landschaftspflege im Fokus des Projekts „Birkwild in der Rhön“: Dazu gehören beispielsweise die Erhaltung artenreicher Bergwiesen, die mit einem hohen Insektenvorkommen als Nahrung für die Küken dienen. Ebenso sind ausreichend beerentragende Zwergsträucher und Karpatenbirkenwäldchen als Nahrungsreservoir im Herbst und Winter wichtig. Viele dieser Maßnahmen dienen gleichzeitig auch der Lebensraumverbesserung anderer Tiere wie z. B. dem Wachtelkönig, Raubwürger, Karmingimpel u.v.m., die auf der Roten Liste Bayerns geführt werden.

RhönSprudel freut sich, einen Beitrag zur Erhaltung des Birkhuhns leisten zu können. Wir wünschen uns  viele weitere glückliche Birkhühner hier in unserem Land der offenen Fernen, wo sich Mensch und Tier gleichermaßen wohl fühlen sollen.

RhönSprudel. Der Genuss reiner Natur - aus den Tiefen des Biosphärenreservats.